Quartett – beliebtes Kartenspiel

Typisches Quartett mit Dinosauriern aus der Serie Top Trumps

Irgendeine Form von Quartett hat sicher jeder (zumindest als Kind) schon einmal gespielt. Was bedeutet das Wort „Quartett“? Quartett leitet sich von dem lateinischen Wort: „quartus“ („der Vierte“) ab und bezeichnet eine Vierergruppe, in diesem Fall von Spielkarten, allerdings auch beispielsweise eine Gruppe von vier Musikern oder Musikstücken für diese Besetzung.

Bei dem Kartenspiel geht es darum, eine Gruppe von vier Karten einer Kategorie auf die Hand zu bekommen und diese abzulegen als komplettes Quartett.

Wie wird das Spiel gespielt?

Man kann Quartett mit einem gewöhnlichen Skatkartenset á 32 Karten spielen; hierbei ergeben sich acht mögliche Quartette wie z.B. Karo-, Herz-, Pik- und Kreuzbube oder eben alle anderen Kartenwerte von der 7 bis zum As in allen 4 Spielfarben.

Zunächst werden alle Karten gemischt und gleichmäßig an alle Mitspieler (in der Regel drei oder mehr) verteilt. Wenn die Kartenanzahl nicht glatt aufgeht, erhalten einige Spieler mehr Karten als die anderen, was natürlich von Spielrunde zu Spielrunde gewechselt wird.
Der Spieler links vom Kartengeber fragt nun einen bestimmten Mitspieler, ob er eine ihm zu einem Quartett fehlende Karte auf der Hand hat. Ist das der Fall, muss er sie dem Frager herausgeben. Dieser kann dann weiter Mitspieler nach fehlenden Karten fragen und fertige Quartette vor sich ablegen. Hat der Befragte die entsprechende Karte NICHT auf der Hand, ist er mit Fragen an der Reihe.
Sobald jemand keine Karten mehr auf der Hand hat, ist das Spiel für ihn beendet, während die anderen weiter versuchen, ihre Quartette zu komplettieren. Gewonnen hat, wer die meisten Quartette ablegen konnte.
Spielen nur zwei, werden nur jeweils 10 Karten pro Spieler verteilt, der Rest kommt verdeckt auf einen Stapel. Hat der Gefragte die gewünschte Karte nicht, zieht der Frager eine Karte vom Stapel, danach ist der Gegenspieler an der Reihe.Außer der Möglichkeit, mit Skat- oder Rommékarten Quartett zu spielen, hat man auch eine Riesenauswahl an lehrreichen, interessanten oder auch skurillen speziellen Quartettkartenausgaben. Vor allem bei Kindern beliebt sind Auto- oder Tier-Quartetts, einschließlich kurzfristigen Modeerscheinungen wie Dinosaurier-Quartett. (Zu den Skurrilen, für Kinder eher ungeeigneten gehören Kartensets wie das Scheiße-, Selbstmörder- oder Drogenquartett.)Kinder nutzen Quartettkarten häufig für eine Spielvariante, die eigentlich „Supertrumpf“ heißt; da dieses Spiel allerdings vornehmlich mit Autoquartettkarten gespielt wird, kennt man es fast nur unter „Autoquartett“. Hierbei nennt ein Spieler ein technisches Detail der obersten Autokarte auf seinem Stapel, z.B. die PS-Zahl. Ist die des Gegners niedriger, erhält er dessen Karte.

Quartett ist sehr beliebt!

Quartett ist ein besonders beliebtes Kartenspiel, vor allem bei Kindern. Das ursprüngliche Quartett, und wahrscheinlich auch das bekannteste, ist das Autoquartett, das in den 50er Jahren erstmals erschien. Autoquartetts sind immer noch besonders beliebt, doch auch Spielkarten zu anderen Fahrzeugen wie Motorrädern, Schiffen, Flugzeugen und sogar Fahrrädern existieren in einer Vielzahl.

Inzwischen gibt es zu allen möglichen Wissensthemen Quartettkarten und man kann sie in Spielwarenläden ebenso erwerben wie online. Auch ungewöhnliche Themen werden in diesen Spielen aufgegriffen. Es ist auch deswegen ein so beliebtes Spiel, weil auf den einzelnen Karten in der Regel verschiedene Fakten zum jeweiligen Thema aufgeführt sind, die man sich im Laufe der Zeit einprägt. Somit trägt das Spiel in gewisser Weise durchaus zur Allgemeinblidung bei.

Die Karten sind auch ein beliebtes Mitbringsel, da auch zu verschiedenen Städten, Gegenden oder Ländern Quartettsets existieren. So kann man beispielsweise bei einem Ausflug nach Berlin Kartenspiele erwerben und sie den Daheimgebliebenen als kleine Aufmerksamkeit mitbringen. Enthalten sind dann beispielsweise Sehenswürdigkeiten aus Berlin, zu denen Fakten wie Baujahr, Größe und Hintergrund aufgeführt werden.

Weitere beliebte Themen sind beispielsweise Hunde oder Katzen, berühmte Persönlichkeiten, Sehenswürdigkeiten, Dinosaurier, Fußball, Bäume oder Musikinstrumente, wobei besonders das breitgefächerte Themengebiet der Tiere sich großer Beliebtheit erfreut und sich hervorragend für Kinder eignet.

Für jedes Interesse und jedes Themengebiet kann man also die passenden Quartettkarten erwerben. Deswegen eignen sich diese Spielkarten auch so gut als Geschenk.

Die Vielzahl an Quartetts hat inzwischen wahrlich merkwürdige Blüten getrieben, so kann man tatsächlich ein Päpste-Quartett und ein Quartett mit Massenmördern erwerben. Zudem kann man Quartettkarten bei verschiedenen Anbietern im Internet selbst bedrucken lassen und somit besonders individuell gestalten.

Foto: Winning Moves