Reisespiele für lange Autofahrten

Spaß im Auto - Kartenspiel für Autofahrten

Egal wie viele Kilometer es sind – Autofahrten können für Kinder häufig sehr lang werden. Damit keine Langeweile aufkommt, sollten sich Eltern vor der Fahrt Gedanken über mögliche Spiele für unterwegs machen. Die Ideen können von Gedächtnis- und Fantasiespielen, die kein Zubehör benötigen, bis hin zu moderner Technik reichen.

Klassiker in Sachen Reisespiel

Manche Klassiker in Sachen Reisespiel sind Eltern noch gut aus ihrer Kindheit bekannt. „Ich sehe was, was du nicht siehst“ eignet sich fantastisch als Reisespiel. Die Objekte können anhand ihrer Farbe entweder im eigenen Fahrzeug oder – besonders knifflig – in der Landschaft oder vorüber ziehenden Autos gesucht werden. Ein ideales Reisespiel, das sich während einer langen Fahrt anbietet, ist auch die „Bildung von Sätzen anhand von Nummernschildern„. Allerdings sollten Kinder dafür bereits lesen können.

Das ebenso bekannte Reisespiel „Ich packe meinen Koffer“ trainiert besonders das Gedächtnis, was in jedem Alter vorteilhaft ist – auch für Erwachsene. Der Satz fängt jeweils ganz harmlos an und endet mit „und nehme … mit“. Den genannten Gegenstand sollten sich die Mitspieler genau einprägen, denn sie müssen immer das bereits Genannte in ihren Koffer packen und jeweils noch einen neuen Gegenstand dazu nehmen. So wird die Satzkette immer länger und das Reisespiel immer schwieriger. Eine andere Spielidee für ein Reisespiel ist „Teekesselchen„. Dabei wird ein Begriff umschrieben und muss von den Mitspielern erraten werden. Mit diesen spannenden Spielen wird auch die längste Autofahrt im Nu vergehen.

Moderne Beschäftigungsmöglichkeiten für Kinder

Wer für Kinder ein Reisespiel bzw. eine Beschäftigung für unterwegs sucht, wird auch im Fachgeschäft fündig. Unter anderem vertreibt das kleine Kartenspiel Spaß im Auto von Adlung Spiele die Zeit bei der Autofahrt. Darüber hinaus gibt es nicht nur technische Geräte, die die Kleinen bestens unterhalten, sondern auch spezielle Reisespiele. Hier seien z. B. Brettspiele in Miniausführung genannt, deren Spielfiguren über Magnete verfügen. Auch Kartenspiele, die immer noch in irgendeine Tasche hinein passen, vertreiben die Zeit während der Fahrt. Kinder, die gerne malen, müssen heute im Kindersitz nicht mehr umständlich mit Block und Stiften herum hantieren. Praktische Malunterlagen wie „Aqua Doodle“ sind bereits speziell für die Reise erhältlich und ersparen so manchen Ärger. Wer es klassischer mag, kann auch Kritzelblöcke als Reisespiel verwenden.

Nicht zuletzt sollten auch Kinder-Hörspiele erwähnt werden. Sie können entweder von der ganzen Familie oder per Kopfhörer nur von den Kindern gehört werden. Ein eigener CD- oder MP3-Player kann hier gute Dienste leisten – genauso wie unterhaltsame Spielcomputer, z. B. Gameboy oder MobiGo. Familien, die über einen Auto-DVD-Player verfügen, können ihren Kindern während der Fahrt sogar einen Film anbieten.

Foto: Adlung Spiele